How JustAnswer Works:
  • Ask an Expert
    Experts are full of valuable knowledge and are ready to help with any question. Credentials confirmed by a Fortune 500 verification firm.
  • Get a Professional Answer
    Via email, text message, or notification as you wait on our site.
    Ask follow up questions if you need to.
  • 100% Satisfaction Guarantee
    Rate the answer you receive.
Ask RA Schiessl Your Own Question
RA Schiessl
RA Schiessl, Rechtsanwalt
Category: German Law
Satisfied Customers: 26581
Experience:  Rechtsanwalt
32916861
Type Your German Law Question Here...
RA Schiessl is online now

In einer Aufteilungsurkunde heißt es: "Soweit kein anderer

Resolved Question:

In einer Aufteilungsurkunde heißt es: "Soweit kein anderer Verteilungsschlüssel bestimmt ist, werden Lasten und Abgaben, sowie Bewirtschaftungskosten von den Wohnungseigentümern im Verhältnis ihrer Miteigentumsanteile getragen."
Im Weiteren: "Die Vergütung des Verwalters richtet sich nach der Anzahl der Wohnungseigentumsrechte."
Geht es hier um die Vergütung, die der Verwalter erhält oder um die Umlage auf die Wohnungseigentümer?"
Submitted: 10 months ago.
Category: German Law
Customer: replied 10 months ago.
Gemeint ist hier die beim Grundbuchamt verwahrte Teilungserklärung.
Expert:  RA Schiessl replied 10 months ago.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Im ersten Satz geht es darum, mit welchem Schlüssel die Betriebskosten auf die Eigentümer umgelegt werden. Im zweiten Satz geht es nur um die Vergütung des Verwalters (Anzahl der Eigentumsrechte).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RA Schiessl and other German Law Specialists are ready to help you
Customer: replied 10 months ago.
hatte ich es auch verstanden. Es muss also die Vergütung des Verwalters nach Miteigentumsanteilen erfolgen.
Ist das so richtig?
Expert:  RA Schiessl replied 10 months ago.

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein in der Teilungserklärung steht "Wohnungseigentumsrechte". Wenn Sie also eine Wohnung in der WEG haben, dann haben Sie ein Wohnungseigentumsrecht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt